Malchower See

Malchower See? Viele kennen ihn gar nicht. Er ist klein, nicht besonders auffällig und versteckt sich hoch im Norden von Berlin. Der Malchower See ist vermutlich ein Geheimtip.

malchower2

Wie erreicht man ihn? Ganz einfach, am besten mit der Straßenbahn. Die Endstation der M4 nach Hohenschönhausen/Zingster Straße befindet sich nur wenige Gehminuten vom See. Man muss sich an dem Chinarestaurant Bao-Feng vorbei noch durch ein paar Straßen schlängeln, eventuell mit ein paar Brennnesseln kämpfen, und schon ist man da! Die Mücken übrigens auch. Und manchmal auch die Flugzeuge.

Stört mich das? Kaum.

Der Malchower See ist etwas für Leute, die keine weißen Strände, Eiswagen, oder knackige Rettungsschwimmer zum Baden brauchen, sondern es lieben, auf plattgedrücktem Gras oder nackter Erde mitgberachte Schokodonuts und Bananen zu verzehren. Er ist etwas für Menschen, die es lustig finden, wenn die Schwanenfamilie ihren Nachwuchs an Land geleitet und die erschrockenen Badegäste fauchend und flügelschlagend zu vertreiben sucht. Der Malchower See ist was für Leute, die es nicht schlimm finden, wenn mitten in andächtiger romantischer Abendstimmung plötzlich eine Gruppe lauter junger Männer mit Bierkästen und Grillfleisch auftaucht. Der See ist schließlich für alle da. Und bei näherer Betrachtung sind die Typen eigentlich harmlos. Trotzdem, ein letzter Blick aufs Wasser, und dann ab nach Hause, oder?

malchower

Los? Ja.

Dieses Mal sind wir mit dem Rad gekommen. Wie viele andere hier, wenn sie nicht gerade bei brütender Hitze den nahgelegenen Hohenschönhausener Hochhäusern entschlüpft sind oder eben die Tram genommen haben.

feld

Auf der Rückfahrt entscheiden wir uns für diesen Weg parallel zur Darßer Straße, der Blick über die Felder macht glücklich und scheint so gar nicht berlintypisch zu sein. Dieses Mal halten wir an, um ihn zu genießen.

Das Baden im Malchower See ist übrigens verboten. Nicht etwa wegen Keimen. Nein, sondern „damit die Grün- und Erholungsanlage sowie der Röhrichtgürtel, der seltenen Wasservögeln Nistmöglichkeiten bietet, nicht gefährdet werden“. Gut. Üben wir eben  auf den umliegenden Wiesen das Bumerangwerfen oder bewundern die untergehende Sonne auf dem Feld gleich hinter den Hochspannungsleitungen.

sonnenuntergang

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s